Kategorien
Veranstaltungen

Bücherverbrennung Dresden „LASST UNS DAS ERINNERN NICHT VERGESSEN“

10.03.2024

LASST UNS DAS ERINNERN NICHT VERGESSEN

Am 8. März jährt sich die erste Dresdner Bücherverbrennung auf dem Wettiner Platz zum 91. Mal. Sie diente der Vernichtung kriti- schen Denkens und war ein Vorbote der darauffolgenden von den Nationalsozialisten inszenierten Bücherverbrennungen in vielen anderen deutschen Städten. Mit ihnen begann die systematische Verfolgung unliebsamer Schriftsteller_innen und damit die Gleich- schaltung des kulturellen, künstlerischen und wissenschaftlichen Lebens. Auf den Scheiterhaufen landeten die Bücher von Autor_ innen, die von den Nationalsozialisten aus den verschiedensten Gründen als „undeutsch“ verfemt wurden: wegen ihrer politischen Haltung, wegen ihrer jüdischen Herkunft oder einfach nur, weil sie moderne Literatur verfassten. Auch Komponist_innen und Musi- ker_innen zählten zu den verfemten und verfolgten Künstler_innen.

Die Friedrich-Ebert-Stiftung möchte auch in diesem Jahr an die Dresdner Bücherverbrennung erinnern und lädt Sie herzlich zur Matinee „Lasst uns das Erinnern nicht vergessen“ ein. Wieder wird mit einer Mischung aus Ernst und Satire das Erinnern an den 8. März 1933 zum Anlass genommen, um einen Blick auf die aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen zu werfen.

Im Rahmen des diesjährigen Programms werden vier Streichinst- rumentalist_innen des Kammerensembles Konsonanz vergessene Stücke von Komponist_innen spielen, die von den Nationalsozialisten ausgegrenzt wurden, vor ihnen fliehen mussten oder von ihnen ermordet wurden.

Darüber hinaus begrüßen wir die Bremer Poetry Slammerin Eva Matz, die beiden Kabarettisten Thomas Schuch und Jörg Lehmann, den Historiker Prof. Dr. Mike Schmeitzner sowie die Bundestags- abgeordnete Rasha Nasr und den Landtagsabgeordneten Albrecht Pallas. Die Moderation übernimmt Dr. André Fleck.

Wir freuen uns, Sie mit Ihrer Familie und Ihren Freund_innen am 10. März 2024 begrüßen zu können und bitten Sie herzlich, uns Ihre Teilnahme zurückzumelden.

Der Eintritt ist frei.

 

Kategorien
Veranstaltungen

Bücherverbrennung Dresden „LASST UNS DAS ERINNERN NICHT VERGESSEN“

10.03.2024

LASST UNS DAS ERINNERN NICHT VERGESSEN

Am 8. März jährt sich die erste Dresdner Bücherverbrennung auf dem Wettiner Platz zum 91. Mal. Sie diente der Vernichtung kriti- schen Denkens und war ein Vorbote der darauffolgenden von den Nationalsozialisten inszenierten Bücherverbrennungen in vielen anderen deutschen Städten. Mit ihnen begann die systematische Verfolgung unliebsamer Schriftsteller_innen und damit die Gleich- schaltung des kulturellen, künstlerischen und wissenschaftlichen Lebens. Auf den Scheiterhaufen landeten die Bücher von Autor_ innen, die von den Nationalsozialisten aus den verschiedensten Gründen als „undeutsch“ verfemt wurden: wegen ihrer politischen Haltung, wegen ihrer jüdischen Herkunft oder einfach nur, weil sie moderne Literatur verfassten. Auch Komponist_innen und Musi- ker_innen zählten zu den verfemten und verfolgten Künstler_innen.

Die Friedrich-Ebert-Stiftung möchte auch in diesem Jahr an die Dresdner Bücherverbrennung erinnern und lädt Sie herzlich zur Matinee „Lasst uns das Erinnern nicht vergessen“ ein. Wieder wird mit einer Mischung aus Ernst und Satire das Erinnern an den 8. März 1933 zum Anlass genommen, um einen Blick auf die aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen zu werfen.

Im Rahmen des diesjährigen Programms werden vier Streichinst- rumentalist_innen des Kammerensembles Konsonanz vergessene Stücke von Komponist_innen spielen, die von den Nationalsozialisten ausgegrenzt wurden, vor ihnen fliehen mussten oder von ihnen ermordet wurden.

Darüber hinaus begrüßen wir die Bremer Poetry Slammerin Eva Matz, die beiden Kabarettisten Thomas Schuch und Jörg Lehmann, den Historiker Prof. Dr. Mike Schmeitzner sowie die Bundestags- abgeordnete Rasha Nasr und den Landtagsabgeordneten Albrecht Pallas. Die Moderation übernimmt Dr. André Fleck.

Wir freuen uns, Sie mit Ihrer Familie und Ihren Freund_innen am 10. März 2024 begrüßen zu können und bitten Sie herzlich, uns Ihre Teilnahme zurückzumelden.

Der Eintritt ist frei.

Kategorien
Veranstaltungen

Candlelight Christmas: Weihnachtliche Filmmusik im Radisson Blu 

17.12.2023

Candlelight Christmas: Weihnachtliche Filmmusik im Radisson Blu

Das einzigartige Live-Musikerlebnis Candlelight verwandelt die verschiedensten Orte in Bremen in atemberaubende Konzertlocations. 
 

17.12.2023

Radisson Blu Hotel, Bremen

https://feverup.com/m/142617

Kategorien
Veranstaltungen

Human – ein Community Dance Projekt

03.02.2024

Human - ein Community Dance Projekt

HUMAN ist ein internationales Tanz- und Musikprojekt. In den vergangenen 3 Jahren wurde das Projekt in verschiedenen Ländern weltweit durchgeführt. Der „Kick-off“ für das Gesamtprojekt fand 2021 mit Konsonanz in Bremen statt.

Anlass des europaweiten Projekts (2021-24) ist das 75-jährige Jubiläum  der UN-Menschenrechte. Grundlage für HUMAN ist neu komponierte Musik für Streich-Kammerorchester, Perkussion und Klavier des  Bremer Komponisten Helge Burggrabe zu den UN-Menschenrechten, das Themen wie Freiheit, Heimat und  Heimatlosigkeit, Schutz und Schutzlosigkeit, Gleichberechtigung, Liebe, Arbeit, Kreativität und Gemeinschaft  aufgreift. Für die Komposition werden die Choreographen Wilfried van Poppel und Amaya Lubeigt (DE LooPERS dance2gether e.V.) gemeinsam mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen an den  verschiedenen europäischen Projektstandorten eine Choreographie erarbeiten und in öffentlichen Aufführungen  präsentieren. Die Künstlerische Leitung des europäischen Gesamtprojekts haben van Poppel / Lubeigt, das  Brüsseler Teilprojekt wird zusätzlich künstlerisch unterstützt durch Royston Maldoom (u.a. „Rhythm is it!“, Berliner  Philharmoniker).

Das große Finale findet wieder mit dem DELooPERS-Team und uns im Bremer Theater statt.

 

https://theaterbremen.de/de_DE/kalender/humantogether.17701114

 

https://human-project.net/

 

Samstag 3.2.2024 

19 Uhr

Theater Bremen

Goetheplatz 1-3

28203 Bremen

Kategorien
Veranstaltungen

Candlelight Christmas: Weihnachtliche Filmmusik

17.12.2023

Candlelight Christmas: Weihnachtliche Filmmusik im Radisson Blu

Das einzigartige Live-Musikerlebnis Candlelight verwandelt die verschiedensten Orte in Bremen in atemberaubende Konzertlocations.
 

17.12.2023 

Radisson Blu Hotel Bremen

Kategorien
Veranstaltungen

MAGNIFICAT – Martín Palmeri

07.10.2023 08.10.2023

MAGNIFICAT -
Martín Palmeri

Karola Sophia Schmid, Sopran

Wiebke Lehmhuhl, Mezzosopran

Andreas Rokseth, Bandoneon

Martín Palmeri, Klavier

David Cisternas, Konzertmeister

 

Johannes von Hoff, Leitung

 

Ansgari-Kantorie

Kammerensemble Konsonanz

 

 

07.10.2023 / 18:00 Uhr

08.10.2023 / 17 Uhr

St. Angars Oldenburg-Eversten

Edewechter Landstrasse 23

Oldenburg

 

Kategorien
Veranstaltungen

Someday Jacob mit Kammerensemble Konsonanz

23.08.2023

Someday Jacob mit Kammerensemble Konsonanz

Die Bremer Band hat sich für den Auftritt in Delmenhorst ein Streichquartett als Verstärkung organisiert, was ihrer Musik zusätzliche Tiefe verleiht.

23.08.2023 / 19:00

Delmenhorst

 

Kategorien
Veranstaltungen

Misa a Buenos Aires – Martín Palmeri

23.09.2023

Misa a Buenos Aires -
Martín Palmeri

Wir spielen die Tangomesse von Palmeri in der Quintett-Fassung in St. Remberti in Bremen-Schwachhausen. Die Leitung hat Lea Vosgerau.

23.09.2023 / 18:00 Uhr

St. Remberti Kirche

Friedhofsstraße 10, 

28213 Bremen

 

 

Kategorien
Veranstaltungen

Inklusik-Konzerte 2024 (Konzerte für alle)

09.06.2024 10.06.2024

Inklusik-Konzerte 2024 (Konzerte für alle)

Konzerte mit dem label „Inklusik“ ermöglichen live-Konzerterfahrung auch für Menschen, die nicht still sitzen und nur zuhören können.

Die Musiker sind motiviert, Töne und Geräusche aus dem Publikum zu integrieren. Das Konzertformat „Bühne-Zuhörer“ kann aufgebrochen werden und neue Hörerfahrungen und ein anderer Zugang zu Musik und Musikern wird ALLEN Musikinteressierten ermöglicht.

09.06.2024 / 15:30-16:30

Die Glocke Bremen

 

10.06.2024 / 11:00-12:00

Die Glocke Bremen

Kategorien
Veranstaltungen

Inklusik-Konzerte 2023 (Konzerte für alle)

30.09.2023 04.10.2023

Inklusik-Konzerte 2023 (Konzerte für alle)

Konzerte mit dem label „Inklusik“ ermöglichen live-Konzerterfahrung auch für Menschen, die nicht still sitzen und nur zuhören können.

Die Musiker sind motiviert, Töne und Geräusche aus dem Publikum zu integrieren. Das Konzertformat „Bühne-Zuhörer“ kann aufgebrochen werden und neue Hörerfahrungen und ein anderer Zugang zu Musik und Musikern wird ALLEN Musikinteressierten ermöglicht.

 

*30.09.2023 / 14:00-15:00

Lilienthaler Matinskirche

 

*30.09.2023 / 16:00-17:00

Lilienthaler Matinskirche

 

*04.10.2023 / 11:00-12:00

Focke Museum Bremen